Zurück zur Startseite

"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen" (Albert Schweizer)

Eine traurige Nachricht erreichte uns, lässt uns stocken und innehalten im Alltagstrott. Conny Reinhard, eine sehr engagierte und sympathische Parteigenossin ist völlig überraschend, viel zu früh, von uns gegangen.

Unser aufrichtiges Beileid an die Familie.

 

Herzlich willkommen bei der Linken im Regionalverband Saarbrücken

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

willkommen auf den Internetseiten des Kreisverbandes Saarbrücken der Partei DIE LINKE. Hier finden Sie die aktuellen Termine und Aktivitäten unserer Partei im Regionalverband Saarbrücken und darüber hinaus, ebenso wie Informationen und Links zu unseren Ortsverbänden und Ratsfraktionen in den Kommunen und der Regionalversammlung.

Sollten Sie weitergehende Fragen haben, können Sie mir gerne das Kontaktformular ausfüllen. Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten.

Sigurd Gilcher, Kreisvorsitzender

 

Gabriele Ungers als Wahlkreiskandidatin in Saarbrücken nominiert

Eine Mitgliederversammlung der Partei DIE LINKE im Wahlkreis Saarbrücken (WK 296) wählte Gabriele Ungers fast einstimmig zur Wahlkreisbewerberin bei der anstehenden Bundestagswahl. Ungers ist langjähriges Mitglied des Landesvorstandes im Saarland, Vorsitzende des Bezirksverbandes Dudweiler der Partei DIE LINKE und darüber hinaus kommunalpolitisch engagiert als Fraktionsvorsitzende der Linken im Bezirksrat Dudweiler.

Als aktive Gewerkschafterin bei Verdi liegt ihr politischer Arbeitsschwerpunkt in der Gleichstellungspolitik von Frau und Mann. Ungers: „Noch immer bekommen Frauen für die gleiche Tätigkeit durchschnittlich weniger gezahlt als ihre männlichen Kollegen. Zwar weist der jährliche „Equal Pay Day“ medienwirksam auf diesen Missstand hin, passieren tut allerdings herzlich wenig.“

Des Weiteren engagiert sich die Kandidatin der Linken aktiv in der Antidiskriminierungspolitik. „Menschen auf Grund ihrer Herkunft oder Abstammung auszugrenzen, muss auf entschiedenen Widerstand stoßen. Es geht nicht an, dass immer die Schwächsten in unserer Gesellschaft zusätzlich ausgegrenzt und benachteiligt werden. Auch hier müssen nach den vielen Sonntagsreden endlich konkrete Taten folgen“, so Ungers abschließend.

 

Unsere Abgeordneten im Saar-Landtag

Von den sieben Abgeordneten der LINKEN im Landtag des Saarlandes kommen drei aus dem Regionalverband Saarbrücken:

Astrid Schramm
Industriekauffrau, Landesvorsitzende, Stadträtin in Püttlingen

Jochen Flackus
Geschäftsführer, Beamter, Riegelsberg

Dennis Lander
Mitarbeiter der Rechtsmedizin, Saarbrücken

Wir bedanken und recht herzlich bei Birgit Huonker aus Riegelsberg, die seit 2009 Mitglied des Landtages war und den Wiedereinzug knapp verfehlt hat.

 

Zukunft für das Erlebnisbergwerk Velsen? Verwaltung greift Initiative der Linken auf – einstimmiger Beschluss im Ausschuss

Hoch erfreut hat sich DIE LINKE. Fraktion im Regionalverband Saarbrücken zur Entscheidung des Regionalverbandsausschusses im Zusammenhang mit der Zukunft des Erlebnisbergwerks Velsen geäußert. Es sei gelungen, so Fraktionsvorsitzender Jürgen Trenz, die Verwaltung dazu zu bewegen, in Sachen Velsen tätig zu werden. Es gehe im Kern darum, dass der Verein das Erlebnisbergwerk von der RAG übernehmen und damit weiterentwickeln und langfristig sichern könne.

In einem Brandbrief und Hilferuf hatte sich der Verein Erlebnisbergwerk Velsen an die Öffentlichkeit gewandt und seinen Unmut über die mangelnde Unterstützung seiner Anliegen zum Ausdruck gebracht.

Daraufhin hat DIE LINKE öffentlich erklärt, dass sie zum Thema Velsen im Regionalverband einen Unterstützungsantrag einbringen werde. Dies hatte dann wiederum die Verwaltung aktiviert, die ihrerseits einen Vorschlag zum positiven Umgang mit dem Thema Erlebnisbergwerk Velsen entwickelt hatte. Abschließend habe der Regionalverbandsschuss einstimmig einen Beschluss gefasst, der folgende Punkte beinhalte:

Der Verein Erlebnisbergwerk Velsen wird bei der Beantragung von finanziellen Mitteln aus den Programm Leader unterstützt.

Die Gespräche mit der RAG, dem Wirtschaftsministerium und dem Zweckverband Regionalentwicklung Warndt zum Erhalt und zur Weiterentwicklung des Erlebnisbergwerks Velsen werden vom Regionalverband koordiniert.

Der Ausschuss spricht sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Erlebnisbergwerks Velsen aus und auch dafür, dass der Regionalverband die Zukunftssicherung von Velsen offensiv begleitet.

Dies sei ein Erfolg der Bemühungen der Fraktion DIE LINKE, aber auch Zeichen der Verantwortung durch die Verwaltung des Regionalverbandes. Es sei wichtig, dass alle Beteiligten bei der Sicherung des Erlebnisbergwerks und des gesamten Standorts Velsen an einem Strang ziehen, letztlich auch zum Wohle der Tourismusförderung im Regionalverband. Das Erlebnisbergwerk habe alleine in 2016 ca. 8.600 Besucherinnen und Besucher zählen können, darunter mehr als 3.000 Kinder. Damit habe sich der Standort auch als außerschulischer Lernort etabliert.

Der Standort Velsen könne mit dem Erlebnisbergwerk, mit einer zu schaffenden Museenbahn, mit der Kaffeküch und dem historischen Maschinenhaus ein industrietouristischer Standort erster Klasse werden. Diese Chance, so DIE LINKE abschließend, müsse von allen Beteiligten konsequent genutzt werden und dafür müssten auch die notwendigen finanziellen Mittel bereitgestellt werden.