Zurück zur Startseite

Unsere Termine

 

18. Juni 2018
Vorstandssitzung Ortsverband St. Johann
Saarbrücken, Bürgerbüro N11, Nauwieserstr. 11, 18:30 Uhr

 

28. Juli 2018
Kleines Fest am N11
Saarbrücken, Bürgerbüro N11, ab 17 Uhr.

 

November 2018
Mitgliederversammlung Ortsverband St. Johann
Saarbrücken, Ort und Zeit NN.
u.a. mit Wahlen zum Vorstand des Ortsverbandes

Herzlich Willkommen beim Ortsverband St. Johann

Mit über 100 Mitgliedern zählt unser Ortsverband Saarbrücken-St. Johann zu den mitgliederstärksten in unserem Landesverband. Anfang des Jahres haben wir einen neuen Vorstand gewählt und sind mit großem Engagement ans Werk gegangen.

Der Vorstand des Ortsverbandes trifft sich immer am ersten Montag des Monats (ausgenommen der August) zu seiner Sitzung. Los geht es 18:30 Uhr im Wahlkreisbüro N11 (Nauwieserstraße 11). Die Vorstandssitzung ist öffentlich. Auch diejenigen, die nicht Mitglied des Vorstandes sind, sind herzlich eingeladen und können selbstverständlich mitdiskutieren.

 

DIE LINKE in St. Johann streitet für sozialen Wohnungsbau, Schallschutz an der Autobahn und Verbesserungen beim ÖPNV

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung des Ortsverbandes St. Johann der Partei DIE LINKE wurde die programmatischen Eckpunkte im anstehenden Kommunalwahlkampf verabschiedet. Soziale Gerechtigkeit und eine lebenswerte Landeshauptstadt sind hierbei die Schwerpunkte, die der Ortsverband in das Programm der LINKEN zur Saarbrücker Stadtratswahl 2019 einbringen will.

Hierzu erklärt Thomas Lutze, Vorsitzender des Ortsverbandes St. Johann: "Als Linke fordern wir, dass endlich wieder Wohnungen im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus gebaut werden und die dazu vorhandenen Mittel des Bundes durch das Land und die Kommune vollständig abgerufen werden. Gerade für Familien mit Kindern sowie für Singels und für Studierende fehlen bezahlbare Wohnungen in der Innenstadt sowie in Campusnähe absolute Mangelware."

Um die Lebensqualität in den Bereichen Berliner Promenade, Staatstheater und am Staden zu verbessern, ist ein wirksamer Schallschutz an der BAB 620 dringend notwendig. Lutze weiter: "Nachdem in der laufenden Wahlperiode das Projekt "Stadtmitte am Fluss" beerdigt wurde, sind Alternativen notwendig. Dazu gehört eine effektive Lärmschutzwand auf der St. Johanner Uferseite der Saar und eine durchgehende Geschwindigkeitsreduzierung auf 60 km/h."

Anfang September will der Kreisverband Saarbrücken auf einer Mitgliederversammlung über das Programm zur Kommunalwahl debattieren und abstimmen lassen. Derzeit hat der Kreisverband Saarbrücken rund 750 Mitglieder, davon hat der Ortsverband St. Johann ca. 130

 

Wohnen darf kein Luxus sein - Forderungen der Linken in St. Johann

Nicht nur in den großen Metropolen wie Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München wird das Wohnen immer teurer. Auch bei uns – in der kleinen Metropole Saarbrücken – entwickeln sich die Immobilien- und Mietpreise immer in eine Richtung: konsequent nach oben. Während andere Möglichkeiten der Geldanlage unter der Niedrigzinsperiode leiden, sind viele Anleger von mittleren und großen Vermögen ins Immobiliengeschäft eingestiegen. Aus Angst Geld zu verlieren wird alles aufgekauft, egal zu welchem Preis.

DIE LINKE. St. Johann fordert:

- Wohnungen und Wohnhäuser dürfen nicht als Spekulationsobjekt missbraucht werden. Eine Sozialbindung von Wohnraum muss überzogene Renditeerwartungen begrenzen.

- Eine wirksame Mietpreisbremse, die Planungssicherheit für die Mieter schafft. Bei Neuvermietungen muss der alte Mietpreis bestand haben, es sei denn, die Wohnung wurde umfassend modernisiert.

- Nachmieter müssen das Recht bekommen, den Mietpreis des Vormieters zu erfahren und Einblick in Rechnungen für Modernisierungsarbeiten an der Wohnung zu bekommen.

Das Saarland muss dafür Sorge tragen, dass alle vom Bund bereitgestellten Mittel für sozialen Wohnungsbau auch abgerufen werden. Mit diesem Geld müssen gerade in Saarbrücken neue Wohnungen gebaut werden, die dann zu sozial-verträglichen Mietpreisen angeboten werden. Familien mit Kindern – von allen politisch Verantwortlichen hochgejubelt – haben auf dem Wohnungsmarkt kaum eine Chance. Was nützt eine Kindergelderhöhung von 10 Euro, wenn gleichzeitig die Wohnungsmieten um 50 bis 100 Euro steigen?

In Saarbrücken studieren rund 20.000 junge Menschen. Doch bei ausreichendem Zimmer- und Wohnungsangebot ist Fehlanzeige. Was nutzen die attraktivsten Studienbedingungen, die interessantesten Studienfächer, wenn Studentenbuden nicht zu finden oder nicht finanzierbar sind? DIE LINKE. St. Johann fordert, dass das Saarland sofort mit dem Neubau zweier Studierendenwohnheime beginnt, eins auf dem Campus und eins in der Innenstadt von Saarbrücken. Nur so bleiben die Uni und die anderen Hochschulen für Studierende aus anderen Bundesländern und dem Ausland attraktiv.

Viel wird über Mobilität, Abgaswerte und Lärmbelastung debattiert. Hier ist der beste Weg die Verkehrsvermeidung. Kurze Wege zur Arbeit, in Einkaufsläden, Kultur- und Sporteinrichtungen etc. bedeuten immer auch citynahes Wohnen. Dies für alle finanzierbar zu machen ist die wirksamste Verkehrsvermeidung.

 

Thomas Lutze (MdB) neuer Vorsitzender des Ortsverbandes

Am 20. Januar 2016 wählte der Ortsverband St. Johann-Eschberg der Partei DIE LINKE turnusmäßig einen neuen Vorstand. Im Hotel Schlosskrug erhielt der Bundestagsabgeordnete Thomas Lutze 92 Prozent der Stimmen und ist somit neuer Vorsitzender. Er löst damit den Saarbrücker Stadtrat Michael Bleines ab, der nach sechs Jahren Vorsitz nicht mehr kandidierte. Außerdem wurden Gisela Stein und Manfred Meinerzag als Stellvertreter, sowie Susanne Bur als Schriftführerin und der Saarbrücker Dezernent Harald Schindel als Schatzmeister gewählt. Insgesamt gehören dem Vorstand 17 Personen an.

Lutze betone in seiner Rede, dass es zukünftig eine stärkere inhaltliche Ausrichtung der Parteiarbeit vor Ort geben muss. Dazu zählt auch eine engere Verzahnung von Parlamentsfraktionen wie Stadtrat und Landtag mit den aktiven Parteimitgliedern in den Ortsverbänden. Mit Themen aus der Sozialpolitik und Fragen der Infrastruktur wird nach der Vorstellung des Vorsitzenden Lutze DIE LINKE in St. Johann zukünftig stärker in Erscheinung treten.

Der Ortsverband zählt aktuell rund 120 Mitglieder, 26 davon waren zur Versammlung anwesend und stimmberechtig. Daneben konnten auch zahlreiche Gäste begrüßt werden, u.a. der Kreisvorsitzende Lothar Schnitzler, mehrere Mitglieder des Landes- und des Kreisvorstandes und sowie Mitglieder benachbarter Ortsverbände.

Die Mitgliederversammlung beschloss außerdem, den Namen des Ortsverbandes in „DIE LINKE. St Johann“ zu ändern und den Zusatz „Eschberg“ zu streichen. In einem Antrag an den Kreisvorstand beantragte die Versammlung bei zwei Gegenstimmen, dass der Kreisverband Saarbrücken auf dem Eschberg zur Gründung eines eigenen Ortsverbandes einladen soll.